Stelzenhaus erbaut 2020 Papa wird's schon richten! Bau es einfach selbst! Hier findest du meine Projekte Erzähle von großen Abenteuern! Gute Nacht Geschichten Vorlesegeschichten Mein Leben als Papa BLoG & VLOG Zum BLog

Das waren die ersten DREI MONATE

Das waren die ersten DREI MONATE

13 Wochen ist unsere kleine Tochter nun alt. Ich glaube jeder Vater kann bestätigen, dass diese Aussage weit mehr als ein bloßes Faktum ist. Es ist eine enorme Wegstrecke für ein frischgebackenes Elternpaar. Es ist das wichtigste Viertel des ersten Eltern-Jahres. Es ist die Feuertaufe für Mutter und Vater und es ist für mich einer der intensivsten Abschnitte in meinem bisherigen Leben gewesen. Eine tolle Zeit und leider ab morgen nicht mehr ganz so intensiv.

Ab dem 29. Juli bin ich auch einer von hunderttausenden 18-Uhr-Vätern auf dieser Welt. Das liegt in der Natur der Sache. Da nur wenige von uns am Samstag die richtigen sechs Kreuze tippen und noch weniger tatsächlich zum Geldadel gehören, muss wohl immer mindestens einer in der Familie die Brötchen verdienen. Da ich ein Elternzeitler bin, darf ich mich von diesem Ballast der stereotypen Sichtweise von Mann und Frau distanzieren und behaupten, dass dies ebenso gut meine Frau hätte sein können.

Nun denn, was ich in den letzten drei Monaten gelernt habe, kann man in den 12 vorangegangenen Wochenberichten ziemlich exakt nachlesen. Teilweise mit etwas Witz und etwas schnoddrig geschrieben aber doch sehr nah am wirklich erlebten. Ich will das hier an diesem Meilenstein nicht noch einmal aufgreifen aber ich kann sagen, dass kein Tag verging, an dem man nicht etwas dazu gelernt hatte, seinen Spaß hatte, sich Sorgen machte und doch auch ein Stück an sich und der Situation wuchs. Die Elternzeit machte es möglich, dass ich in einen völlig neuen Mikrokosmos eintauchen durfte. Eine neue, übergeordnete Realität stellte sich mir vor und meine Tochter rückte auch ein wenig die eigenen Bedürfnisse gerade. Sie relativierte, was sich in den vielen Jahren zuvor an Überflüssigem angehäuft hatte und machte klar, dass es doch erst einmal immer darum gehen sollte, satt zu sein!

Mir fällt eine “leichte Schreibe” heute tatsächlich etwas schwer. Ich war für ein paar Monate in so einer extrem starken Vogelperspektive und konnte die Dinge in einem ungewohnt großen Zusammenhang sehen und morgen muss ich wieder ins Gras. Vieles aus der Froschperspektive betrachten und verarbeiten, was heute noch innerhalb eines Augenaufschlages schon wieder vergessen wäre.

Aber ich sollte den Alltag nicht schlechter machen als er ist. Der eigenen Tochter bei der Ankunft auf diesem kleinen Planeten zuschauen zu dürfen, ist schon ein absolutes Highlight im eigenen Leben und Alltag ist nun mal Alltag.

Vor uns (meiner Frau und mir) liegt eine spannende Zeit! Mit Sicherheit werde ich nicht mehr jeden Sonntag auf fünf erlernte Vaterfähigkeiten kommen aber ich werde auch in den nächsten Wochen und Monaten berichten können, wie es ist, wenn Papa abends nach Hause kommt. Wie sich die Wochenenden gestalten und überhaupt, wie sich mein und das Leben meiner Tochter immer weiter verändert.

Mit Sicherheit wird auch wieder eine leichtere Schreibe zustande kommen ;)– Es gibt ja noch so viel zu berichten. Von Peer-Groups die sich bilden, weil man jetzt ebenfalls einen kleinen Hosenscheißer in der Familie hat – (was nicht doch alles verbinden kann), von den vielen verwirrenden Windelgrößen und Formaten, von Entwicklungsstufen und -Schritten die im Internet stehen und die man mal eben getrost in die Tonne kicken kann. Von Empfehlungen, Tipps und Erziehungsolympiaden (Stichwort: Echt?! Deine Kleine kann immer noch nicht ihren Kopf alleine halten? Meiner nickt schon im Takt von Michael Jacksons Thriller…). Und von vielen anderen Dingen im Leben von Eltern und Nestlingen, denen viele da draußen viel zu wenig Aufmerksamkeit geschenkt haben, sonst hätte ich nicht hier und jetzt und heute das Bedürfniss all diese kranken, teilweise sinnlosen und manchmal auch gar nicht so dummen Sichtweisen aufzugreifen und niederzuschreiben.

Wünsche EBENFALLS eine angenehme Arbeitswoche und macht das Beste draus!

Your email address will not be published. Required fields are marked *