Stelzenhaus erbaut 2020 Papa wird's schon richten! Bau es einfach selbst! Hier findest du meine Projekte Erzähle von großen Abenteuern! Gute Nacht Geschichten Vorlesegeschichten Mein Leben als Papa BLoG & VLOG Zum BLog

Das war Woche FÜNF

Das war Woche FÜNF

Vorweg, ich hab’ mal wieder meinen Philosophischen! Und da wird es auch keinen überraschen, dass mich diese Sache mit dem Leben gerade in den letzten sieben Tagen mächtig beschäftigt hat.

Ich hatte einige Zeit, mir über eine Menge Dinge Gedanken zu machen. Vor allem aber hatte ich das Gefühl, viel Zeit zum Gedanken machen übrig zu haben! Die vergangene Woche war määächtig lang. Zumindest hab’ ich sie so empfunden… Bei all dieser Nachdenkerei bin ich auch darauf gekommen, dass es Scheiße ist, wie wir auf die Welt kommen und vor allem was wir alles mitbringen. In diesen verkackten Internetseiten steht jede Menge über die tollen Eigenschaften die so ein Säugling schon mitbringt. Fakt ist aber doch, dass wir total unfertig hier auf diesem Planeten antraben. Und das bleibt ja auch so.

Ich zum Beispiel hatte mir in der vergangenen Woche eine ziemlich hartnäckige Erkältung zugezogen. Jetzt hat sie meine Frau und in ein paar Tagen dann vermutlich unsere Kleine. Wir kommen unfertig und wir werden mit mindestens einer Macke oder fehlenden Skills in die Kiste hüpfen. Der Mensch ist eben ein verkacktes Mängelwesen. Gott! Wie mich das annervt… Aber gut, diese Seite heißt ja nicht 36 Dinge die mich nerven, sondern 36 Monate und als Chronist meiner eigenen physischen und psychischen Metamorphose habe ich über folgende neu erworbene Fähigkeiten zu berichten:

  • #01: Großeltern-Disponent – Checkin-Check!
  • #02: Vitamin D-Detektiv – Check!
  • #03: Elektro-Radfahrer-Hasser – Ringring-Check!
  • #04: Exzellenter Beobachter geringster Zeichen von Intelligenz – Grzimek-Check!
  • #05: Osteopathie-Versteher – Handdrauf-Check!

Ja dann fangen wir doch mal bei den lieben Großeltern an… Sie sind da, wenn man sie braucht und sie helfen, wann immer man ihre Hilfe benötigt. Aber manchmal überschneiden sich ihre Hilfsangebote und für alle Männer da draußen, die demnächst auch einen stolzen Hosenscheißer in ihren Reihen begrüßen: Macht frühzeitig klar, dass ihr ruft, wenn ihr Hilfe braucht! Meine Frau und ich arbeiten gerade an einer großzügigen Dispo, mit deren Hilfe wir dann diese Überschneidungen nicht mehr haben werden. Also zumindest glauben wir das – bzw. wollen wir das glauben. Da die Omas und Opas dann doch ihren eigenen Kopf haben werden, bleibt uns gar nichts anderes übrig als das so zu akzeptieren. Ich habe mir jedenfalls fest vorgenommen, keinen dieser vier in die Waden zu beißen und ich hoffe, dass ich diesen Vorsatz auch nicht brechen werde!

Ebenso, wie wir frühzeitig erkannt haben, dass wir nun nicht mehr zu dritt in unserer Hütte wohnen, sondern so eine Art Kommune für all die Anverwandten darstellen, die ihr natürliches Recht auf Sichtung des Nachwuchses permanent einfordern. So haben wir auch herausgefunden, dass Vitamin D (egal in welcher Form) unsere kleine Tochter mächtig Winde produzieren lässt. Die Gute reagiert auf den Vitaminschub mit einem Furzkonzert, dem die Kohlköpfe um Louis de Funes alle Ehre machen würden. Leider hat unser Tochter an diesem besondern Blaskonzert überhaupt keinen Spaß. Es tut ihr weh und wir suchen immer noch nach einem guten Mittel, mit dem wir dieses Vitamin-D-Nummer ersetzen können. Falls also hier jemand liest, der einen besseren Tipp hat, immer her damit! Einfach in die Kommentare, dann haben andere Eltern vielleicht über Google später auch noch was davon!

Und dann waren da noch diese Elektro-Radfahr-Rentner im Rheinhessischen. Diese Zwei-PS-Rocker vom roten Hang gehen mir mächtig auf den Sack! Hauptsache Tacho am Lenker, 20 Reflektoren verteilt über die komplette Stahlrohr-Konstruktion und drei Ersatz-Akkus in den Satteltaschen. Damit heizt dieser Typus Bewegungsmuffel mit Antriebsersatz durch die rheinhessische Ebene und klingelt unseren Nachwuchs hektisch wach. Vor allem an Sonn- und Feiertagen sind diese Spinner auf jedem geteerten Feldweg unterwegs. Während sich diese anderen Spinner mit Leichtbauhelm und sonst auch ganz leicht gebaut, bei Tempo 70 die verschissene Klingel sparen. Muss diese Rentner-Elektro-Renn-Gilde schon klingeln, wenn sie rein theoretisch noch vor erreichen des Kinderwagens ihren bereits angemieteten Grabstein nochmal verlängern müssten. Was ist mit denen los? Sind die zu blöd für ‘nen Moped-Schein gewesen oder glauben die wirklich, dass ihnen die scheiß Straße gehört? Der nächste von diesen Scheinto… also der nächste von diesen fahrenden Samstags-Luft-Sirenen-Signalgebern, der meine Tochter wiederholt beim Ausfahr-Nickerchen weckt, bekommt eine von den gefüllten Windeln (die ich dann mitnehme) frontal in die Fresse!

Is’ doch wahr! Da hat doch meine Tochter schon mehr in der Birne (gute Überleitung wa?!). Nein, um runterzukommen, jetzt wieder was schönes. Unsere Kleine fängt nämlich an zu quatschen. Also bevor sie vermutlich in den nächsten drei Tagen mit Halsweh und Schnupfen unsere Nächte komplett vernichten wird, haben wir jetzt schon mächtig Stolz in der Brust! Sie quatscht und blubbert und sie lacht auf eine sehr quirlige Art. Wenn sie gut drauf ist (also wenn sie ausgeschlafen und satt ist), dann kommt es schon mal vor, dass sie wie klein Pebbles quietscht und das macht dann wieder mächtig Freude.

Bei allem Unfertigsein und Niefertigwerden. Das ist eine schöne menschliche Eigenschaft. Dieses sich freuen können macht echt Laune! :)

Ich hätte jetzt wahnsinnig gerne noch mehr geschrieben. Vor allem auch gerne zu dieser Handaufleg-Geschichte die sich Osteopathie nennt und bei der ich mir noch nicht sicher bin, ob sie tatsächlich mehr zur Belustigung von so zynischen Menschen wie mir gemacht wurde oder ob sie tatsächlich hilft. Ich muss aber jetzt meine Frau ablösen. Leider hat sie von mir die Erkältung schon geerbt und ich hoffe, dass es sie nicht so schlimm erwischt hat!

Hoffen wir das beste!

Your email address will not be published. Required fields are marked *