Stelzenhaus erbaut 2020 Papa wird's schon richten! Bau es einfach selbst! Hier findest du meine Projekte Erzähle von großen Abenteuern! Gute Nacht Geschichten Vorlesegeschichten Mein Leben als Papa BLoG & VLOG Zum BLog

Das war Woche EINS

Das war Woche EINS

Ich gedenke dieses Blog 36 Monate zu führen (was ja irgendwie schon klar ist…) und ich gedenke auch – wenn möglich – jede Woche eine Arte Zusammenfassung zu präsentieren. Und voila! Hier ist dann Nr. 1!

Ich möchte mit den von mir erworbenen Fähigkeiten beginnen:

  • #01: Baby mit einem Rutsch vom Wickeltisch aufnehmen ohne das Genick zu überstrecken – Check!
  • #02: Diverse Kleidungsstücke (Pulli, Body, Strampler, etc.) über den Kopf an- und ausziehen, ohne den Kopf zu überstrecken, die Luftzufuhr einzuschränken oder ein Schleudertrauma zu verursachen – Check!
  • #03: Baby einlullen unter 15 Minuten – Check
  • #04: Babysafe im Auto einrasten lassen, ohne das Baby aus dem Tiefschlaf zu reißen – Gehtso-Check!
  • #05: Panik-Attacken unterdrücken, wenn das Kind nachts einfach zu leise atmet – Malsomalso-Check!

Diese erste Woche war schon ziemlich außergewöhnlich. Ich habe unglaublich viel über die Kleine gelernt. Ich glaube, sie mag mich! Meine Frau mag sie auf alle Fälle. Sie ist nämlich seit vergangenen Dienstag Nachmittag ihre Quelle zum Futterglück. Überhaupt futtert die Kleine ziemlich gut. Sie nimmt gut zu und hat jetzt schon wieder ihr Geburtsgewicht erreicht.

Wenn sie sich schlecht fühlt, nuckelt sie gerne an meinem kleinen Finger oder am kleinen Finger meiner Frau oder an der eigenen kleinen Faust oder einfach an Mutters Milchbar. Wir hoffen inständig, dass sie später mal kein Frustfresser wird. Aber das alles hat auch einen ziemlich perfekten Nebeneffekt: Sie schläft und zwar ziemlich lange und das macht uns alle zu etwas entspannteren Eltern-Kind-Anfängern.

Mit der U2 hat sie heute auch einen weiteren sehr wichtigen Menschen in ihrem Leben kennenlernen dürfen: Den Kinderarzt. Ein sehr ausgeglichener Zeitgenosse mit Zauberhänden. Unsere Tochter war jedenfalls ganz fasziniert und schaute ihn mit ihren wunderschönen großen blauen Augen an. Sie nahm ihm nur wenig krumm und wurde mit Traumnoten belohnt.

U2: Megagut-Check!

Und was war sonst noch passiert? Keine Ahnung, sagt ihr es mir! Ich habe seit vergangenem Dienstag nicht mehr das TV-Gerät angestellt. Ich glaube, das Ding wird demnächst entsorgt. Das bisschen was ich wissen muss bekomme ich auch über Twitter, Facebook und die ZDFheute- bzw. die Tageschau-App mit.

Das ich aber mal eine ganze Woche ohne die Glotze auskommen würde, hätte ich nie gedacht. Aber die kleine anzuschauen, wenn sie satt im Arm liegt macht einfach mehr Spaß! Es ist wohl erst der Anfang dieser außergewöhnlichen Entwicklung. Auf jeden Fall Tag für Tag unglaublich spannend, lustig und einfach anders.

Gut so! Weiter geht’s!

Your email address will not be published. Required fields are marked *